AUF DEM WEG ZU EINER ZIRKULÄREN TEXTILWIRTSCHAFT - PRODUKTE, GESCHÄFTSMODELLE UND DIGITALE STRATEGIEN

Konferenz 19. & 20. Oktober 2022


Gewerbliche Textilien bieten gute Voraussetzungen für eine textile Kreislaufwirtschaft: Zirkuläre Logistik, geteilte Nutzung, das Vorhandensein großer Mengen identischer Textilien mit bekannter Zusammensetzung, Ausrichtung auf hohe Lebensdauer sind für den Textilservice Teil des Geschäftsmodells. Der DiTex-Verbund aus Forschungs- und Industriepartnern hat leasingtaugliche Berufsbekleidung und Bettwäsche entwickelt, jeweils designt für existierende Recyclingströme. Drei Textillinien wurden in der Praxis erprobt und hinsichtlich ihrer Akzeptanz, ihrer technologischen Eignung und ihrer Umweltauswirkungen bewertet.

 

Bei der Abschlussveranstaltung des Vorhabens werden die Forschungsergebnisse präsentiert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Im Vordergrund stehen der fachliche Austausch und die Netzwerkbildung von Akteurinnen und Akteuren einer ressourceneffizienten, zirkulären Textilwirtschaft. Dazu sind drei Workshops zu den Schwerpunkten digitale Strategien, Textilrecycling und (neue) Geschäftsmodelle geplant. Lernen Sie drei zirkuläre Produktdesigns für Großabnehmer kennen, die Anforderungen an Komfort, Langlebigkeit und Nachhaltigkeit bündeln und nehmen Sie die DiTex-Textilien vor Ort selbst in Augenschein.


Wann, WO, Wer?


  • Get-Together am 19. Oktober 2022, 18:00 Uhr
  • Fachtagung am 20. Oktober 2022, 9:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Hotel Aquino, Hannoversche Straße 5B, 10115 Berlin

 

Veranstalter: Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) in Zusammenarbeit mit den Verbundpartnern

Förderung: Die Veranstaltung findet im Rahmen des DiTex Projektes statt, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Programms „Ressourceneffiziente Kreislaufwirtschaft – Innovative Produktkreisläufe“ gefördert wird.  


Anmeldung


Die Veranstaltung wird in Präsenz im Hotel Aquino in Berlin stattfinden.

Hier können Sie sich zur Konferenz in Präsenz anmelden

 

Weil unsere Teilnehmendenplätze limtiert sind, richten einen Livestream ein.

Hier können Sie sich für den Livestream anmelden


Programm


Get-Together am Mittwoch, 19. Oktober 2022, 18 Uhr

Konferenz am Donnerstag, 20. Oktober 2022, 9:00-16:30 Uhr

 

09:00 Uhr

09:30 Uhr

Beginn der Registrierung

Begrüßung

NN (BMBF) & Dr. Frieder Rubik (DiTex-Leitung)

10:00 Uhr

Keynote: Zirkuläre Textilien: Weg oder Sackgasse für Nachhaltigkeitstransformationen?

Prof. Dr. Elisabeth Eppinger (Hochschule für Technik und Wirtschaft)

10:50 Uhr

Plenum: Kernergebnisse DiTex-Vorhaben

Mit Beiträgen aus dem Team Christina Vogel (IÖW), Dr. Guido Reinhardt (IFEU), Kai Nebel (Hochschule Reutlingen), NN (HIT)

12:30 Uhr

 13:30 Uhr

Mittagspause

 Drei parallele Workshops

 

Workshop 1 | Tracking von Textilien: Schnelle und sichere Sortierung von Textilien mit Unterstützung von digitalen Tracking-Systemen.

Bereits etablierte Technologien dienen als Basis für Datenbanken die neben den verwendeten Materialien auch z.B. Informationen über die Herkunft der Fasern oder des konfektionierten Textils enthalten können. Für die Beurteilung der Qualität während des Gebrauchs von Leasingbekleidung kann mit Spektroskopie die Oberfläche in Echtzeit getrackt werden. Die so gewonnenen Informationen können u.a. für den rechtzeitigen Tausch einzelner Textilien beim Kunden dienen. Moderation: Martina Gerbig (Hochschule Reutlingen) Impulse:

  • Mario Malzacher (circular.fashion)
  • Barbara Boldrini (Hochschule Reutlingen)
  • Diana Wolf (MEWA)

 

Workshop 2 | Textilrecycling: Technologien, Chancen, Umweltaspekte

Recycling ist eine zentrale Forderung einer nachhaltigen Ökonomie. Im DiTex-Projekt wurden Produkte entsprechend von kreislauffähigen Kriterien entwickelt, pilotiert und anschließend dem Recycling zugeführt. Was die Möglichkeiten des Recyclings im Rahmen der Textilwirtschaft sind und wie sie unter Umweltgesichtspunkten zu bewerten sind, soll in diesem Workshop angerissen werden. Dafür gibt Ina Budde, circular.fashion, eine Einführung in den Status Quo von Textilrecycling, Einblicke in kreislauffähiges Design sowie die Bewertung der Recyclingfähigkeit der DiTex-Produkte. Anschließend gibt Carsten Eichert, RITTEC, einen Praxiseinblick in chemisches Polyester-Recycling, bevor Dr. Guido Reinhardt, IFEU,in seinem Impuls die Prozesse aus Umweltgesichtspunkten und LCA-Perspektiven beleuchtet. Abschließend freuen wir uns auf eine Diskussion mit den Teilnehmenden. Moderation: Magdalena Müller (IÖW)

  • Ina Budde (circular.fashion)
  • Carsten Eichert (RITTEC)
  • Dr. Guido Reinhardt (IFEU)

 

Workshop 3 | Mit innovativen B2B-Geschäftsmodellen den Textilkreislauf schließen

Der Textilservice ist zentral, um die Kreislaufführung von B2B-Textilien zu realisieren. In diesem Workshop wird daher der Frage nachgegangen, auf welche Art das Geschäftsmodell des B2B-Textilservice modifiziert werden muss, um einerseits die Rückführung der Textilien ins Recycling zu erzielen und andererseits mehr potenzielle Leasingnehmer für kreislauffähige Textilien zu begeistern. Dafür gibt Sabrina Schmidt, IÖW, eine kurze Einführung in das Geschäftsmodell des Textilservice und seine Potenziale für die Circular Economy. Anschließend berichtet Matthias Zoch, Leiter der Umwelt- und Verfahrensentwicklung bei MEWA, von den im Pilotprojekt gewonnenen Praxiserfahrungen. NN (Kundensicht), ergänzt in ihrem Impuls, welche Eindrücke und Schlussfolgerungen sich aus dem Praxistest ergeben, um ein für Leasingnehmer ansprechendes Geschäftsmodell zu entwickeln. Moderation: Dr. Frieder Rubik (IÖW)

  • Sabrina Schmidt (IÖW)
  • Matthias Zoch (MEWA)
  • NN
15:00 Uhr Kaffeepause
15:30 Uhr

Plenum

Podiumsdiskussion mit Kai Nebel (Hochschule Reutlingen), Florian Kamm (Weishäupl),Carsten Ridder (dibella)

16:30 Uhr

Schlusswort

Dr. Frieder Rubik, IÖW